Mein Monat in Büchern

Gelesene Bücher im Dezember 2019

Catalina Ferrera: Spanischer Totentanz

Spannender Fall, tolle Ermittler. Sogar Barcelona gefällt mir hier beschrieben besser als in Echt.
5 Sterne.

Kester Grant: Der Hof der Wunder

Zur Rezension geht’s hier

Unglaubliches Retelling von Les Misérables und dem Dschungelbuch, voller Rache, Verrat, Loyalität und Freundschaft. Lesen!
5 Sterne.

Sarah J. Maas: Throne of Glass – Erbin des Feuers

Noch besser als Teil 1 und 2, mit einem Finale, das den Atem raubt. Ein Glück, dass ich noch 4 Bände vor mir habe!
5 Sterne.

Laini Taylor: Strange the Dreamer – Ein Traum von Liebe

Zur Rezension geht’s hier

Genauso träumerisch wie Band 1.1, mit einer Liebesgeschichte, wie sie schöner nicht beschrieben werden kann.
5 Sterne.

Ebru Adin: The Scars Chronicles – Dorn der Finsternis

Rezension erfolgt am ET 13.01.2020

Eine toll entwickelte Geisterwelt schafft trotz kleiner Kritikpunkte einen tollen Reihenauftakt!
4 Sterne.

Manuela Inusa: Wintervanille

Locker-leichter Frauenroman, der etwas kitschig und vorhersehbar ist, aber dadurch nicht weniger unterhaltsam.
4 Sterne.

Kira Mohn: Save Me From The Night

Beginnt als ruhiges Plätschern und endet als tosende Welle, die dich überrollt und mitnimmt.
4 Sterne.

Naomi Novik: Das kalte Reich des Silbers

Zur Rezension geht’s hier

Ruhige Geschichte, angelehnt an osteuropäische Folklore. Es wird viel erzählt, kaum Dialoge. Trotz einiger Längen lesenswert!
4 Sterne.

B.E. Pfeiffer: Mistletoe – Ein Boss zu Weihnachten

Zuckerstangensüße Liebesgeschichte vor weihnachtlich-romantischer Kulisse.
4 Sterne.

Rose Snow: Ein Augenblick für immer – Das zweite Buch der Lügenwahrheit

Anfangs plätschernd, wird es zum Ende hin richtig spannend.
4 Sterne.

Rose Snow: Ein Augenblick für immer – Das dritte Buch der Lügenwahrheit

Spannendes Finale, tolle Auflösung. Insgesamt eine lesenswerte Reihe.
4 Sterne.

Mara Erlbach: Die Gabe des Winters

Erinnert an ‚Die Schöne & das Biest‘, leider ohne dessen Zauber. Stellenweise fad, die Protagonistin nervig, die Gefühle kamen nicht an.
3 Sterne.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.