Unboxing

Unboxing der Illumicrate Januar 2021: Rebellious Royals

Meine erste Illumicrate ließ sich ziemlich lang bitten. Aufgrund des Brexits kam es zu Lieferschwierigkeiten, darum ist sie erst etwas später bei mir eingetrudelt. Ich bin relativ zufrieden mit der Box, aber sie haut mich von den Items her jetzt nicht um.

Das erste Item, das mir in die Hände fällt, ist loser Pfefferminztee. Ich mag Tee gerne, trink sommers wie winters in der Früh ein Tässchen. Losen Tee hingegen trinke ich nie, hab aber zumindest ein Gerät, um den Tee zubereiten zu können 😀 Er ist von ‚Mirage‘ von Somaiya Daud inspiriert, das noch geduldig in meinem Regal auf mich wartet.

Zuerst dachte ich, das nächste Item wären Untersetzer. Es ist jedoch eine Art Schattenspiel, wobei ich bezweifle, dass ich da ein Teelicht reinsetzen kann. Akute Brandgefahr! Doch vielleicht finde ich noch ein LED-Licht, das sollte gefahrlos klappen. Es ist wunderschön gearbeitet, auch wenn das Holz sehr dünn und leicht ist und deshalb eher windig wirkt. Die Schnitzereien sind sehr liebevoll und detailreich und ‚A Song Of Wraiths and Ruin‘ von Roseanne E. Brown gewidmet, das ich gelesen hab und sehr mochte. Teil 2 der Dilogie erscheint noch dieses Jahr!

Item Nummer 3 ist meinem derzeitigen Hobby (dem zweiten neben dem Lesen natürlich) sehr zuträglich. Ein Puzzle, welches Jude und Cardan zeigt, Protagonisten von Holly Blacks ‚The Folk of the Air‘-Trilogie, welche bei uns mit ‚Elfenkrone‘ startet. Ein wunderschönes Bild, das eine Szene aus dem Finalband ‚The Cruel Prince‘ (deutsch: ‚Elfenthron‘) zeigt. Es wirkt aber leider recht dunkel, deshalb wird es wohl eine Puzzlerei bei Tageslicht. Ich hoffe, die Teile sind sorgfältig gestanzt, mit dem Puzzle aus einer anderen Box hatte ich ziemlich Probleme.

Die von ‚You Should See Me In A Crown‘ inspirierten Socken treffen genau meinen Geschmack: Bunt und kuschlig. Ich liebe solch praktischen Items, und das Krönchen passt einfach perfekt!

Dann sind noch ganze 8 Lesezeichen enthalten, die den ‚Night Court‘ aus Sarah J. Maas‘ Reihe ‚A Court Of Thorns And Roses‘ zeigt, eine Reihe, die bei uns als ‚Das Reich der sieben Höfe‘ bekannt ist. Der vierte Teil der Reihe erscheint noch diesen Monat, die deutsche Übersetzung dann im November. Wie so viele liebe ich die Reihe und finde auch die Lesezeichen wunderschön. Die Figuren sind lebensecht gezeichnet, das finde ich persönlich immer wichtig.

Der Enamel Pin passt zum Buch des Monats. Es ist das Debüt der Autorin Everina Maxwell und ich liebe, liebe, liebe das Cover. Es leuctet richtig und passt perfekt zu einer Space Opera. ‚Winter’s Orbit‘ hat einen knallgrünen Buchschnitt, einen exklusiven Einband (ich finde die Kombi lila/neongrün total gelungen) und ist signiert. Es klingt richtig genial und wird hoffentlich bald von mir gelesen werden 🙂

While the Iskat Empire has long dominated the system through treaties and political alliances, several planets, including Thea, have begun to chafe under Iskat’s rule. When tragedy befalls Imperial Prince Taam, his Thean widower, Jainan, is rushed into an arranged marriage with Taam’s cousin, the disreputable Kiem, in a bid to keep the rising hostilities between the two worlds under control.

But when it comes to light that Prince Taam’s death may not have been an accident, and that Jainan himself may be a suspect, the unlikely pair must overcome their misgivings and learn to trust one another as they navigate the perils of the Iskat court, try to solve a murder, and prevent an interplanetary war… all while dealing with their growing feelings for each other. 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.