Mein Monat in Büchern

Gelesene Bücher im Juli 2021

Im Juli war wieder alles dabei: Tolle Geschichten, zum Nachdenken anregende Geschichten und solche, die mir leider nicht so gut gefallen haben. Aber so ist das nun mal, Geschichten die andere lieben, mag ich nicht – und umgekehrt.

Mit ‚Rule of Wolves‘ von Leigh Bardugo habe ich das vorerst letzte Buch aus dem Grishaverse beendet. Bardugo wird weiterschreiben, das konnte ich herausfinden, aber das wird wohl noch etwas dauern. Ich hab mir nun den Schuber zur Grisha-Trilogie geholt, damit ich einen Reread starten kann. Bin grad so gehypt, auch wegen der Serie, die mir soo gut gefallen hat.

‚Die Verstossenen‘ von M.K. England ist eines dieser Bücher, die einfach nur Spaß machen. Humorvoll, spannend und mit einer Crew, von der ich noch viel mehr lesen wollen würde. Vielleicht, vielleicht, kommt ja noch ein Folgeband, ich würde es mir sowas von wünschen!

‚Raybearer‘ von Jordan Ifueko habe ich mir damals zugegeben nur bestellt, weil die Fairyloot-Edition so hübsch war. Und nun hat mich die Story ja sowas von umgehauen. Spannend, atmosphärisch und das Setting.. Westafrikanisch inspiriert, prächtig und einfach der der Hammer! Band 2 erscheint im August, das muss ich definitiv auch lesen.

Und dann noch ‚Game of Gold‘ von Shelby Mahurin. Gefühlt jede englische Buchbox hat ein Item, das von diesem Fandom inspiriert ist. Und jetzt endlich kann ich mitreden! Anfangs konnte es mich nicht überzeugen, aber dann so sehr, dass ich nahtlos mit Band 2 begonnen habe!

Zwei Bücher konnten mich im Juli nicht so überzeugen, aber das gehört dazu. Nicht jede Geschichte kann ein tolles Erlebnis sein, darum macht mir das nichts aus. Wobei ich bei ‚The Nature of Witches‘ von Rachel Griffin ein kleines bisschen traurig bin, denn es hat soo toll geklungen und ich hatte mir mehr versprochen..

Der Juli war bei #lesenmitfaanielibri der Backlist-Juli. In Summe habe ich ein Buch meiner Leseliste dazu gelesen, denn irgendwie kamen immer wieder Buddyreads dazwischen. Aber das macht nichts, denn sie machen mir immer noch so Spaß.

À propos zusammen lesen: Es gibt jetzt einen Fantasy-Buchclub auf Instagram. Jawohl. Von Berit von @erlesenes.zerlesenes und mir. Auf dem Instagramaccount des Clubs, der sich ‚Zum Legendarium‘ nennt, findest du alle Infos. Das erste Buch wird im September gelesen, die Bekanntgabe, um welches sich handelt, ist am 15.08.2021.

Band 2 von 2

Kurzmeinung: Ein perfektes Ende für ein unglaubliches Universum, mit Charakteren, die ich jetzt schon vermisse!
5 Sterne.

Klappentext zum Dilogieauftakt ‚King of Scars‘:

Freibeuter. Soldat. Bastard. Überlebender. Herrscher.

Leigh Bardugo – Autorin der Fantasy-Bestseller »Das Lied der Krähen« und »Das Gold der Krähen« – erzählt die Geschichte der beliebtesten Figur ihrer Grisha-Trilogie weiter: Nikolai Lantsov

Niemand weiß, was der junge König von Ravka, während des blutigen Bürgerkrieges durchgemacht hat. Und wenn es nach Nikolai selbst geht, soll das auch so bleiben.
Jetzt, wo sich an den geschwächten Grenzen seines Reiches neue Feinde sammeln, muss er einen Weg finden, Ravkas Kassen wieder aufzufüllen, Allianzen zu schmieden und eine wachsende Bedrohung für die einstmals mächtige Armee der Grisha abzuwenden.
Doch mit jedem Tag wird in dem jungen König eine dunkle Magie stärker und stärker und droht, alles zu zerstören, was er aufgebaut hat. Schließlich begibt Nikolai sich mit einem jungen Mönch und der legendären Grisha-Magierin Zoya auf eine gefährliche Reise zu jenen Orten in Ravka, an denen die stärkste Magie überdauert hat. Denn nur dort besteht eine Chance, sein dunkles Vermächtnis zu bannen.
Einige Geheimnisse sind jedoch nicht dafür geschaffen, verborgen zu bleiben – und einige Wunden werden niemals heilen.

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Kurz und intensiv zeigt der Roman die Rolle der Frau in Südkorea. Es stimmt nachdenklich, welche Parallelen man erkennen kann.
5 Sterne.

Cho Nam-Joo hat mit ihrem Roman einen internationalen Bestseller geschrieben. Ihre minimalistische und doch messerscharfe Prosa hat nicht nur viele Leserinnen weltweit begeistert, sondern auch Massenproteste in Korea ausgelöst. In einer kleinen Wohnung am Rande der Metropole Seoul lebt Kim Jiyoung. Die Mittdreißigerin hat erst kürzlich ihren Job aufgegeben, um sich um ihr Baby zu kümmern – wie es von koreanischen Frauen erwartet wird. Doch schon bald zeigt sie seltsame Symptome: Jiyoungs Persönlichkeit scheint sich aufzuspalten, denn die schlüpft in die Rollen ihr bekannter Frauen. Als die Psychose sich verschlimmert, schickt sie ihr unglücklicher Ehemann zu einem Psychiater. Nüchtern erzählt eben dieser Psychiater Jiyoungs Leben nach, ein Leben bestimmt von Frustration und Unterwerfung. Ihr Verhalten wird stets von den männlichen Figuren um sie herum überwacht – von Grundschullehrern, die strenge Uniformen für Mädchen durchsetzen; von Arbeitskollegen, die eine versteckte Kamera in der Damentoilette installieren und die Fotos ins Internet stellen. In den Augen ihres Vaters ist es Jiyoung’s Schuld, dass Männer sie spät in der Nacht belästigen; in den Augen ihres Mannes ist es Jiyoung’s Pflicht, ihre Karriere aufzugeben, um sich um ihn und ihr Kind zu kümmern. »Kim Jiyoung, geboren 1982« zeigt das schmerzhaft gewöhnliche Leben einer Frau in Korea und gleichzeitig deckt es eine Alltagsmisogynie auf, die jeder Frau – egal, wo auf der Welt – nur allzu bekannt vorkommt.

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Total spannend, unglaublich cool und sehr unterhaltsam! Ich liebe die Crew und würde gern weiterlesen. Ein zweiter Teil muss her, jetzt!
5 Sterne.

Anschnallen, bitte:
»Die Verstoßenen« ist ein actionreiches Science-Fiction-Abenteuer um eine Gruppe Ausgestoßener und die größte Verschwörung seit der Besiedelung des Weltalls.

Für Spitzenpilot Nax Hall ist es keine Überraschung, nach nur 24 Stunden hochkant aus der Elite-Akademie Ellis Station zu fliegen – er hat in seinem Leben schon ganz andere Dinge verbockt. Nur diesmal ist seine Pechsträhne mit dem Rauswurf keineswegs beendet, eigentlich fängt sie sogar erst richtig an:
Nax‘ Rückflug zur Erde wird jäh unterbrochen, als eine Gruppe Terroristen die Akademie angreift. Nur knapp gelingt Nax mit drei anderen die Flucht – damit sind die vier Verstoßenen plötzlich die einzigen Augenzeugen des größten Verbrechens seit Beginn der Besiedelung des Weltalls. Das macht sie auch zu den einzigen, die unzählige Planeten vor einer Katastrophe bewahren könnten …

Dialogwitz und unvergessliche Charaktere machen das Debüt von M. K. England zu einer echten Entdeckung für alle Science-Fiction-Fans.

******************************************

Band 1 von 2

Kurzmeinung: Was hat mich diese Geschichte geflasht! Unglaublich spannend, ein tolles Setting und eine Protagonistin, die ich nur bewundern kann!
5 Sterne.

Nothing is more important than loyalty. But what if you’ve sworn to protect the one you were born to destroy?

Tarisai has always longed for the warmth of a family. She was raised in isolation by a mysterious, often absent mother known only as The Lady. The Lady sends her to the capital of the global empire of Aritsar to compete with other children to be chosen as one of the Crown Prince’s Council of 11. If she&;s picked, she’ll be joined with the other Council members through the Ray, a bond deeper than blood. That closeness is irresistible to Tarisai, who has always wanted to belong somewhere. But The Lady has other ideas, including a magical wish that Tarisai is compelled to obey: Kill the Crown Prince once she gains his trust. Tarisai won’t stand by and become someone&;s pawn–but is she strong enough to choose a different path for herself? With extraordinary world-building and breathtaking prose, Raybearer is the story of loyalty, fate, and the lengths we’re willing to go for the ones we love.

******************************************

Band 1 von 3

Kurzmeinung: Wenn ein Buch anfangs nicht überzeugt, um dann so zu überzeugen, dass es trotzdem noch 5 Sterne sind und ich nahtlos weiterlesen werde.
5 Sterne.

Zur Rezension geht’s hier

Niemand darf erfahren, dass Lou eine Hexe ist. Denn sie will weder auf dem Scheiterhaufen enden noch auf dem Opferalter der mächtigen Weißen Hexe, die sie sucht. Um sich im wahrsten Sinne des Wortes unsichtbar machen zu können, stiehlt Lou einen magischen Ring. Leider wird sie dabei ausgerechnet vom Hexenjäger Reid entdeckt. Zwar gelingt es ihr, ihre wahre Identität vor ihm zu verbergen, aber entkommen kann sie ihm nicht. Denn der Erzbischof befiehlt den beiden, zu heiraten. Plötzlich findet sich Lou als Frau eines Hexenjägers wieder, dem sie zudem gegen ihren Willen immer näher kommt …

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Zauberhafte, aber wenig tiefgehende Geschichte, die ziemlich romantisiert und verklärt. Bücher helfen nun mal nicht gegen alles. Leider.
4 Sterne.

»Das geschriebene Wort wird immer bleiben, weil es Dinge gibt, die auf keine Art besser ausgedrückt werden können.«

Mit »Der Buchspazierer« präsentiert der renommierte Autor Carsten Henn eine gefühlvolle Geschichte darüber, was Menschen verbindet und Bücher so wunderbar macht.

Es sind besondere Kunden, denen der Buchhändler Carl Christian Kollhoff ihre bestellten Bücher nach Hause bringt, abends nach Geschäftsschluss, auf seinem Spaziergang durch die pittoresken Gassen der Stadt. Denn diese Menschen sind für ihn fast wie Freunde, und er ist ihre wichtigste Verbindung zur Welt. Als Kollhoff überraschend seine Anstellung verliert, bedarf es der Macht der Bücher und eines neunjährigen Mädchens, damit sie alle, auch Kollhoff selbst, den Mut finden, aufeinander zuzugehen …

******************************************

Band 2 von 3

Kurzmeinung: Düsterer und spannender als der erste Teil. Ich mochte es sehr und freue mich nun auf das Finale!
4 Sterne.

Klappentext zum Reihenauftakt ‚Kaleidra – Wer das Dunkel ruft‘:

Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium auf der Spur ist – denn das Dokument gilt als eines der größten, nie entschlüsselten Geheimnisse der Menschheit. Dann trifft sie auf den attraktiven, aber sehr verschlossenen Goldalchemisten Ben, und die Ereignisse überschlagen sich: Emilia ist eine Nachfahrin des uralten Silberordens! Schnell gerät sie ins Kreuzfeuer rivalisierender Geheimlogen, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

******************************************

Band 1 von voraussichtlich 20

Kurzmeinung: Ein epischer erster Teil, der seine volle Entfaltung in der zweiten Hälfte finden wird. Die Welt ist ziemlich cool, ich freu mich auf mehr!
4 Sterne.

Roschar ist eine sturmumtoste Welt. Einst von mächtigen Kriegern beherrscht, deren magische Schwerter über Leben und Tod entschieden, droht es nun im Chaos zu versinken. Dalinar, der Großprinz von Alethkar, ist besessen von dem Wunsch, das Geheimnis der Schwerter zu ergründen und das zerfallene Königreich zu einen. Doch der ehemals geniale Heerführer wird von nächtlichen Visionen geplagt, und der Glanz seiner früheren Heldentaten ist längst verblasst. Noch ahnt Dalinar nicht, dass auch der Sklave Kaladin und die junge Adlige Schallan Teil des großen Spiels um das Schicksal der Sturmwelt sind …

******************************************

Band 3 von 3

Kurzmeinung: Netter Abschluss, der mit einigen Klischees aufwartet und ab und an mitreißt.
3,5 Sterne.

Klappentext zum Reihenauftakt ‚Don’t Love Me‘:

ER hat ein dunkles Geheimnis.
SIE ist tabu für ihn.
Haben sie eine Zukunft?

KENZIE ist nicht gerade begeistert davon, in den schottischen Highlands ihr Design-Praktikum zu absolvieren. Doch als sie bei ihrem ersten Auftrag dem jungen Erben der Luxushotelkette begegnet, ändert sich alles. Der attraktive Lyall fasziniert sie von der ersten Minute an. Doch welches Geheimnis verbirgt er hinter seinem abweisenden Verhalten?

LYALL bleibt ein Sommer, um sich am Stammsitz seiner altehrwürdigen Familie zu bewähren. Gelingt ihm das nicht, ist seine Zukunft in Gefahr. Als er der Designstudentin Kenzie begegnet, gerät sein Plan ins Wanken. Denn ihrer Anziehungskraft kann er einfach nicht widerstehen. Doch keiner weiß besser als er, wie verhängnisvoll eine Beziehung zu ihm für sie enden könnte.

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Leider nicht das, was ich erwartet hatte. Zu wenig Handlung, zu wenig Details, zu viele Wiederholungen.
3 Sterne.

In a world where witches control the climate and are losing control as the weather grows more erratic, a once-in-a-generation witch with the magic of all seasons is the only one who can save earth from destruction. But as her power grows, it targets and kills those closest to her, and when she falls in love with her training partner, she’s forced to choose between her power, her love, and saving the earth.

For centuries, witches have maintained the climate, but now their control is faltering as the atmosphere becomes more erratic; the storms, more destructive. All hope lies with Clara, a once-in-a-generation Everwitch whose magic is tied to every season.

In Autumn, Clara wants nothing to do with her power. It’s wild and volatile, and the price of her magic―losing the ones she loves―is too high, despite the need to control the increasingly dangerous weather.

In Winter, the world is on the precipice of disaster. Fires burn, storms rage, and Clara accepts that she’s the only one who can make a difference.

In Spring, she falls for Sang, the witch training her. As her magic grows, so do her feelings, until she’s terrified Sang will be the next one she loses.

In Summer, Clara must choose between her power and her happiness, her duty and the people she loves…before she loses Sang, her magic, and thrusts the world into chaos.

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Super Start, unterhaltsam und humorvoll. Bis zu einem Ereignis, das mir das ganze Buch verdorben hat.
2 Sterne.

**Eine Königin, die keine sein möchte**
Die Hexe Enju will nach einem langen Arbeitstag in der Bar ihrer Tante nur eins: endlich in ihr Bett. Doch durch eine Verschiebung der Magie landet sie in einem Viertel der Stadt, in das sie normalerweise niemals einen Fuß setzen würde. In Lapislazuli spielt die Magie schon seit geraumer Zeit verrückt. Doch vor dem Club der Totenbeschwörer fühlt sie sich besonders seltsam an. Dort muss etwas Grausames geschehen sein, für das Enju plötzlich verantwortlich gemacht wird. Um ihre Unschuld zu beweisen, muss sie mit dem attraktiven Anführer der Beasts zusammenarbeiten, der eine ungeahnte Anziehung auf sie ausübt. Aber je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto näher kommt er dem Geheimnis um die wahre Königin der Hexen …

Wenn Magie die Seiten zum Knistern bringt …

Ein Roman über eine Hexe, in der mehr steckt als auf den ersten Blick erkennbar, und einen Gestaltwandler, der mehr verbirgt, als es scheint. Eine Geschichte voller Magie, Herzklopfen und Frauenpower!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.