• Rezensionen

    Lena Kiefer: Don’t Love Me

    Als ich vor drei Jahren auf Bookstagram gestoßen bin und meinen Account gestartet hatte, hatte ich eine kurze New-Adult-Phase. Einfach, weil die Cover meist ein Träumchen sind und viele, viele Leser*innen von den Liebesgeschichten geschwärmt haben. Ich habe mich allerdings…

  • Rezensionen

    Delia Liebkur: Ruth – Dunkle Träume

    ‚Ruth: Dunkle Träume‘ von Delia Liebkur hält, was es verspricht. Es ist düster, mitunter brutal und hat eine Traumkomponente, die ungemein interessant ist und von der ich so noch nie gelesen habe. Spannend, manchmal ein bisschen gruselig, aber durchgehend mitreißend.…

  • Rezensionen

    Tiffany D. Jackson: Monday, wo bist du?

    ‚Monday, wo bist du?‘ von Tiffany D. Jackson war mein erstes Buch aus dem Festa Verlag. Und sicher nicht mein letztes. Die Geschichte hat mich sehr eingenommen, schockiert, den Kopf schütteln lassen. Und noch immer kann bzw. mag ich nicht…

  • Rezensionen

    Rebecca Andel: Jäger der Schatten

    ‚Jäger der Schatten‘ von Rebecca Andel habe ich auf Netgalley gesehen und musste es sofort haben. Das Cover, der Klappentext – genau mein Ding. Düster, viktorianische Welt, ein Zirkus. Und tatsächlich gefiel es mir auch sehr, vor allem die Stimmung…

  • Rezensionen

    Manuela Inusa: Erdbeerversprechen

    Manuela Inusas ‚Kalifornische Träume’ gehen mit ‚Erdbeerversprechen‘ in die vierte und vorletzte Runde. Ich vermisse ein bißchen den Genuss der ersten beiden Bände, denn der Fokus hat sich in den letzten zwei Teilen etwas verschoben: Von der intensiven Beschäftigung mit…

  • Rezensionen

    Amy Erin Thyndal: Sternenglut. Prinzessin der Nacht

    In ‚Sternenglut. Prinzessin der Nacht‘ erzählt Amy Erin Thyndal vom Leben der ersten Sternentochter und es ist somit als Prequel zu ‚Sternenfeuer. Kaiserin der Drachen‘ zu sehen. Ich bin Ri gerne gefolgt, doch hat mich ihre Geschichte nicht ganz so…

  • Rezensionen

    Susanna Clarke: Piranesi

    ‚Piranesi‘ von Susanna Clarke sticht heraus. Es strotzt vor Ideenreichtum und Fantasie. Und doch fehlt mir das gewisse Etwas, um mich davon verzaubern lassen zu können. Die Geschichte ist eine kleine und kurzweilige Flucht aus dem Alltag. 270 Seiten pure…

  • Rezensionen

    Laura Cardea: Splitter aus Silber und Eis

    ‚Splitter aus Silber und Eis‘ von Laura Cardea war eigentlich nie auf meiner Wunschliste. Erst die begeisterten Stimmen anderer LeserInnen haben mich das Buch genauer anschauen lassen. Anfangs war ich dann etwas enttäuscht, da meine dann tatsächlich recht hohen Erwartungen…

  • Rezensionen

    Ulrike Koch: Apocalyptic Lovers. Reiter der Hölle

    Manchmal lohnt sich ein zweiter Blick. Als ich unter einem Post zum Buch auf Instagram kommentiert hatte, dass mich die Geschichte vom Klappentext nicht so anspricht, meinte die Autorin, ob ich mir nicht mal eine Leseprobe durchlesen möchte. Das habe…

  • Rezensionen

    Yvonne Merschmann: Mondorchidee

    Ich weiß gar nicht, warum es mir in letzter Zeit gehäuft passiert, dass ich schlecht in eine Geschichte starte. Auch in Yvonne Merschmanns Trilogieauftakt ‚Mondorchidee‘ kam ich nur total holprig rein. Und dann, wieder ab einem bestimmten Punkt, nämlich einem…

  • Rezensionen

    Nika S. Daveron: Game of Misfits – Spiel um dein Leben

    Ich weiß nicht ganz genau, was ich von ‚Game of Misfits – Spiel um dein Leben‘ erwartet habe, aber bekommen habe ich einen witzigen und unterhaltsamen Urban-Fantasy-Krimi, der mich nach kleinen Anlaufschwierigkeiten voll in seinen Bann ziehen konnte. Das Setting…

  • Rezensionen

    Kathrin Solberg: Spiegelfluch & Eulenzauber

    Kathrin Solbergs ‚Spiegelfluch & Eulenzauber‘ lässt mich ein bißchen ratlos zurück. Einerseits gefiel es mir, andererseits aber auch irgendwie nicht so. Ich kann meinen Gedanken selten so schlecht Ausdruck verleihen wie gerade eben, werde aber versuchen, das was mir gefallen…

  • Rezensionen

    Annie Laine: Silvershade Academy – Verborgenes Schicksal

    ‚Silvershade Academy – Verborgenes Schicksal‘ hatte mich schon beim Wort „Akademie“. Ich liebe diese Settings und komme auch hier voll auf meine Kosten. Eine unterhaltsame Young-Adult-Fantasygeschichte, mit sympathischen und tollen Charakteren, wenn auch mit einer etwas vorhersehbaren Story. Doch das…

  • Rezensionen

    Marie Graßhoff: Beta Hearts

    Mit ‚Beta Hearts‘ endet eine Trilogie, die den Science Fiction ein bißchen salonfähiger gemacht hat. Mir gefiel sie sehr, auch wenn ich sie nicht so überragend fand wie viele andere. Eine bis ins Detail durchdachte Reihe, die jedoch ihre Längen…