• Rezensionen

    Tomi Obaro: Freundin bleibst du immer

    ‚Freundin bleibst du immer‘ von Tomi Obaro, übersetzt von Stefanie Ochel, lässt mich etwas zwiegespalten zurück. Einerseits mochte ich das Eintauchen in die nigerianische Kultur, die Beschreibungen der Kleidung, des Essens, der Traditionen. Andererseits hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht,…

  • Rezensionen

    Ada Palmer: Dem Blitz zu nah

    ‚Dem Blitz zu nah‘ von Ada Palmer, übersetzt von Claudia Kern, ist der Auftakt der Science-Fiction-Quatrologie ‚Terra Ignota‘ und hat mich vor ziemliche Herausforderungen gestellt. Zum einen mit der geschlechtsneutralen Sprache, zum anderen mit dem tollen Weltenbau und dem höchstkomplexen…

  • Rezensionen

    Tracy Deonn: Legendborn – Der geheime Bund

    ‚Legendborn – Der geheime Bund‘ von Tracy Deonn, übersetzt von Beate Brammertz, ist eine der Erscheinungen, die ich 2022 ungeduldig herbeigesehnt habe. Die Geschichte hat mich auch gut unterhalten, hatte viele gute, zum Nachdenken anregende Szenen, hat sich schnell gelesen…

  • Rezensionen

    Anne Oldach: New Worlds – Tod und Vergebung

    Das Dilogiefinale ‚New Worlds – Tod & Vergebung‘‚ von Anne Oldach reicht für mich nicht ganz an den ersten Teil heran, hat mich jedoch gut unterhalten. Vor allem die Entwicklung von Protagonistin Lika, ihr Wesen und ihre Handlungen haben mich…

  • Rezensionen

    Nadine Merschmann: Seelengeister – Im Reich der Gedanken

    Nadine Merschmanns Debütroman ‚Seelengeister – Im Reich der Gedanken‘ schafft das, womit viele New-Adult-Liebesromane kokettieren, bei denen es dann aber oft an der Umsetzung harpert. Psychische Probleme oder Mental Health werden oft als das große Geheimnis benutzt, um dann als…

  • Rezensionen

    Amy Thyndal: Warum ich Italien (hasse) liebe

    ‚Warum ich Italien hasse liebe‘ von Amy Thyndal ist genau das Buch, das ich in diesen windigen und kalten Februartagen gebraucht habe. Es spielt in, Überraschung, Italien und die Autorin hat es geschafft, Sonne, Eis und südliches Flair in meine…

  • Rezensionen

    Adalyn Grace: Fluch der sieben Seelen

    Der Dilogieauftakt ‚Fluch der sieben Seelen‘ von Adalyn Grace, übersetzt von Karen Gerwig, hat mich vor allem wegen seines Settings angesprochen. Ich liebe Geschichten, die auf dem Meer spielen, Piraten, Meerjungfrauen, Seeungeheuer.. Und wenn dann noch Magie dazukommt: Perfekt! Da…

  • Rezensionen

    Laura Lam: Das ferne Licht der Sterne

    Nachdem ich ‚Das ferne Licht der Sterne‘ von Laura Lam, übersetzt von Kristina Koblischke, gelesen habe, verstehe ich, warum die Meinungen fast durchweg begeistert sind. Es ist eine dystopische Science-Fiction-Story, die zwar in der Zukunft spielt, dabei aber so realistisch…

  • Rezensionen

    Linda Winter: Queen of Night and Shadows. Götterfluch

    Manchmal werden Wünsche erhört und man bekommt die Fortsetzung einer Geschichte, die man sich herbeisehnt. So hat Linda Winter mit ‚Queen of Night and Shadows‘ aus ihrem Einzelband ‚Princess of Night and Shadows‘ kurzerhand eine Dilogie gemacht. Das hat mich…

  • Rezensionen

    Sabine Schulter: Kampf um Mederia – A Kingdom Darkens

    Mit dem ersten Buch, das ich von Sabine Schulter gelesen habe, habe ich mir gleich Großes vorgenommen. ‚A Kingdom Darkens‘ ist der Auftakt einer sechsteiligen High-Fantasy-Romance-Reihe, wobei die Romance zumindest im ersten Teil keine Rolle gespielt hat. Dafür Dämonen und…

  • Rezensionen

    Mo Schneyder: Torn into Pieces

    Mo Schneyders ‚Torn into Pieces‘ ist ein Debüt, das sich sehen lassen kann. Es beginnt ruhig, um in einem Finale zu enden, das vor Horror und Grauen nur so strotzt. Und auch wenn ich nicht jede Wendung mochte, habe ich…

  • Rezensionen

    Femi Fadugba: The Upper World

    ‚The Upper World‘ von Femi Fadugba ist vieles: Zeitreisegeschichte, Jugendroman und fast eine wissenschaftlich Abhandlung. Spannend und auf zwei Zeitebenen erzählt, hat es mich sehr gut unterhalten – selbst wenn ich die Theorie der Zeitreise nicht ganz verstanden habe. Aber…

  • Rezensionen

    V.E. Schwab: Vicious – Das Böse in uns

    V.E. Schwabs Trilogieauftakt ‚Vicious – Das Böse in uns‘ ist eine andere Heldengeschichte, als man sie sonst so kennen mag. Sie zeigt, dass nicht Superkräfte einen Helden definieren – sondern das, was man daraus macht. Aber so toll diese Idee…

  • Rezensionen

    Daniela Winterfeld: Die Quellen von Malun – Blutschicksal

    Ich liebe es ja, wenn ich viele verschiedene Handlungsstränge habe und diese dann irgendwann zusammengeführt werden. So, als ob sich der Kreis endlich schließen würde. Und das ist Daniela Winterfeld mit ihrem Trilogiefinale ‚Blutschicksal‘ wahrlich meisterhaft gelungen. Ich bewundere Autor*innen…

  • Rezensionen

    Dominic Spinner: Tochter der Freiheit

    ‚Tochter der Freiheit‘ von Dominic Spinner ist der Auftakt der Krycal-Saga und der Start in eine Geschichte genau nach meinem Geschmack. Eine komplexe Story mit vielen Schauplätzen und noch mehr Figuren, die mich trotz ihrer Länge fast durchgehend fesseln konnte.…

  • Rezensionen

    Alexis Henderson: Das Jahr der Hexen

    Der erste Buddyread des Monats Juni ist beendet und was soll ich sagen? ‚Das Jahr der Hexen‘ von Alexis Henderson hatte leider nicht das, was ich mir von diesem Buch erhoffe hatte. Dabei waren meine Erwartungen nicht unbedingt übermäßig hoch,…

  • Rezensionen

    Beatrice Jacoby: Aschehonig

    Zwei Sachen weiß ich mit Sicherheit. Erstens: ‚Aschehonig‘ von Beatrice Jacoby ist der düsterste Impresstitel, den ich je gelesen habe. Und zweitens: Die Geschichte hat mich sowas von fasziniert! Trotzdem brauchte ich ein bisschen, um in sie hinein zu finden.…

  • Rezensionen

    Kai Meyer und Lisanne Surborg: Imperator

    Wie lässt sich ‚Imperator‘ von Kai Meyer und Co-Autorin Lisanne Surborg am besten beschreiben? Die Worte „ein okkulter Thriller mit fantastischen Elementen“ treffen es glaube ich ganz gut. Ich mochte diesen Thriller, er war atemlos spannend, das Setting unglaublich interessant,…

  • Rezensionen

    Anne Oldach: New Worlds – Lüge & Verrat

    ‚New Worlds – Lüge & Verrat‘ von Anne Oldach ist ein Buch nach meinem Geschmack. Ein toller Weltenentwurf, eine spannende Geschichte und interessante Charaktere. Einzig die Liebesgeschichte kam nicht wirklich bei mir an. Aber das hat meine Freude an der…