Allgemein

Ohne Challenge ins Lesejahr 2020

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, genauso wie die Lesechallenge, an der ich dieses Jahr teilgenommen habe.

Und wie jedes Jahr war ich zu Beginn Feuer und Flamme, gegen Jahresende hat es mich dann eigentlich mehr genervt als Freude bereitet.

Nun stelle ich mir die Frage, ob ich für nächstes Jahr überhaupt an einer Challenge mitmachen oder einfach mal nach Lust und Laune lesen möchte.

Das wäre dann seit Jahren wieder mal ein challengefreies Jahr für mich. 2019 war ich mit nur einer Challengeteilnahme eh schon relativ „inaktiv“ in dieser Hinsicht, die Vorjahre hatte ich nämlich immer 2-3 Challenges parallel laufen. Und ich hatte mir sogar noch selbst Lose gebastelt, um Verlage zu ziehen, die den nächsten Monat gelesen werden möchten 😃
Zu dieser Zeit habe ich auch immer mal wieder mitbekommen, wie andere LeserInnen meinten, sie würden bei keiner Challenge mehr mitmachen, es stresse sie regelrecht. Da dachte ich mir noch: ach was, das ist doch kein Stress, das macht doch Spaß!

Nun bin ich mittlerweile selbst an einem Punkt angelangt, bei dem ich mir denke: Nein, ich mag nicht mehr. Ich lese jetzt von Buch zu Buch, ohne Leselisten, ohne Vorgaben, ohne Verpflichtungen. Und diese Entscheidung für mich getroffen zu haben, fühlt sich gut an.
Ja, ich freue mich jetzt richtig auf’s Lesejahr 2020.

Wie ist es bei euch? Seid ihr bei Lesechallenges dabei? Oder lest ihr lieber nach Lust und Laune?

Liebe Grüße
Steffi

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.