Mein Monat in Büchern

Gelesene Bücher im Juni 2021

(Werbung – Rezensionsexemplare)

Und schon wieder ist ein halbes Jahr rum. Gefühlt nichts gemacht (Außer gelesen. Und gearbeitet 😁) und trotzdem rast die Zeit dahin. Dieses Gefühl wird im Alter schlimmer, kann das sein?

Meine freie Zeit habe ich zumindest meist mit Lesen verbracht, obwohl ich an den warmen Tagen gerne auch draußen gesessen, gegessen, getrunken und geratscht habe. Ohne Buch. Das muss man sich mal vorstellen 😂

Ich habe dabei tolle Bücher entdeckt, allen voran ‚Das unsichtbare Leben der Addie LaRue‘ von V.E. Schwab, ‚Alte Sorten‘ von Ewald Arenz und ‚All Our Hidden Gifts‘ von Caroline O’Donoghue.
Nix dagegen war mein zweites Buch von Grady Hendrix. ‚Der Exorzismus der Gretchen Lang‘ kam einfach nicht an ‚Southern Gothic‘ heran. Aber im Juli erscheint schon Nachschub von ihm, zumindest auf Englisch, und das versuche ich dann nochmal, sollte es übersetzt werden.

Bei mir hat sich seit zwei, drei Monaten etabliert, einen Buddyread an den anderen zu reihen. Und es macht mir immer noch so Spaß!! Der Austausch mit den anderen Lesenden, der neue Blickwinkel auf Szenen, vielleicht auch das gemeinsame Zerlegen einer Handlung, die nicht so gefällt. Ich bin ja flexibel und für alles zu haben 😄

Außerdem verfolge ich seit Juni auch wieder mein Ziel, jeden Monat mindestens ein englisches Buch zu lesen. Da ich jeden Monat schon sicher zwei Neuzugänge Dank Fairyloot und Illumicrate habe, ist das auch bitter nötig. Obwohl, das klingt so, als ob ich lesen müsste. Aber so ist es natürlich nicht. ‚A Dark and Hollow Star‘ von Ashley Shuttleworth hat mir auf alle Fälle viel Spaß gemacht, auch wenn ich manchmal an schwierigen Sätzen zumindest anfangs gescheitert bin. Aber die Geschichte ist total spannend, mit tollen Charakteren, Fae und mysteriösen Mordfällen. Empfehlenswert!

Das Thema bei #lesenmitfaanielibri war im Juni, passend zum Pride Month ‚Bücher mit queeren Charakteren‘. Ich hab tolle Geschichten gelesen und werde natürlich auch weiterhin, außerhalb dieses Monats, Geschichten mit queeren Charakteren lesen.

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Ruhige und intensive Geschichte über zwei Frauen, die sich gegenseitig retten.
5 Sterne.

Sally und Liss: zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sally, kurz vor dem Abitur, will einfach in Ruhe gelassen werden. Sie hasst so ziemlich alles: Angebote, Vorschriften, Regeln, Erwachsene. Fragen hasst sie am meisten, vor allem die nach ihrem Aussehen.
Liss ist eine starke, verschlossene Frau, die die Arbeit, die auf dem Hof anfällt, problemlos zu meistern scheint. Schon beim ersten Gespräch der beiden stellt Sally fest, dass Liss anders ist als andere Erwachsene. Kein heimliches Mustern, kein voreiliges Urteilen, keine misstrauischen Fragen. Liss bietet ihr an, auf dem Hof zu übernachten. Aus einer Nacht werden Wochen. Für Sally ist die ältere Frau ein Rätsel. Was ist das für Eine, die nie über sich spricht, die das Haus, in dem die frühere Anwesenheit anderer noch deutlich zu spüren ist, allein bewohnt? Während sie gemeinsam Bäume auszeichnen, Kartoffeln ernten und Liss die alten Birnensorten in ihrem Obstgarten beschreibt, deren Geschmack Sally so liebt, kommen sich die beiden Frauen näher. Und erfahren nach und nach von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden.

******************************************

Episode 5 von 12

Kurzmeinung: Actionreich und kurzweilig! Und einige Charaktere kann ich nun gar nicht mehr einschätzen und das finde ich sehr spannend.
5 Sterne.

Zur Rezension geht’s hier

Klappentext zum Reihenauftakt ‚Zodiac Academy 1: Das Erwachen des Löwen‘

Welche Magie steckt in dir? Die 17-jährige Ella wird ihrem Sternzeichen Löwe gerecht. Sie ist mutig, selbstbewusst und vertritt stolz ihre Meinung. Trotz ihrer blühenden Fantasie glaubt sie nicht alles, was ihre spirituelle Oma ihr erzählt. Zumindest bis in ihrer Nähe an einem Tag zweimal ein Feuer ausbricht. In einem Park wird sie auch noch von einer Horde Schattenmonster angegriffen, die sie in einen dunklen Riss ziehen wollen. In letzter Sekunde eilt ihr ein geheimnisvoller Junge zu Hilfe. Nicht nur in seinen Augen leuchtet ein Gewitterhimmel, aus seinen Fingerspitzen schießen tatsächlich Blitze. Als Ella aus Versehen seinen Umhang in Brand steckt, muss sie sich eingestehen, dass es so etwas wie Magie tatsächlich zu geben scheint. Der Auftakt zur neuen Fantasy-Serie von Bestseller-Autorin Amber Auburn. Jeden Monat erscheint eine neue Episode, auch als Hörbuch! Entdecke mit Ella die Akademie der Sternzeichen, schließe neue Freundschaften und finde die Liebe in den Sternen.

******************************************

Band 1 einer Reihe

Kurzmeinung: Meine Erwartungen wurden hier ja sowas von übertroffen! Kurzweilig, spannend, magisch.
5 Sterne.

Zur Rezension geht’s hier

Faszinierend, übersinnlich, unheimlich – diese Tarotkarten öffnen die Tür in eine dunkle Welt.

Maeve Chambers ist eine Idiotin – zumindest verglichen mit ihrer Familie voller Genies. Und weil sie ihre Kindheitsfreundin Lily vergrault hat. Erst als sie im Schulkeller ein Tarotkartenspiel findet, zeigt sich ihr wahres Talent. Denn quasi über Nacht macht sie den Mädchen aus ihrer Klasse beängstigend genaue Vorhersagen. Dann verschwindet Lily, nachdem Maeve ihr ungefragt die Karten legt. Schnell wird klar, dass übernatürliche Kräfte im Spiel sind. Und es braucht besondere Talente, um Lily zu retten. Zusammen mit Lilys nichtbinärem Bruder Roe und Mitschülerin Fiona begibt sich Maeve auf eine gefährliche Suche.

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Magisch, poetisch, traurig, melancholisch und zauberhaft ist Addie LaRues Geschichte eine, die man gelesen haben sollte.
5 Sterne.

»Das unsichtbare Leben der Addie LaRue« ist ein großer historischer Fantasy-Roman, eine bittersüße Liebesgeschichte – und eine Hommage an die Kunst und die Inspiration.
Addie LaRue ist die Frau, an die sich niemand erinnert. Die unbekannte Muse auf den Bildern Alter Meister. Die namenlose Schönheit in den Sonetten der Dichter. Dreihundert Jahre lang reist sie durch die europäische Kulturgeschichte – und bleibt dabei doch stets allein.
Seit sie im Jahre 1714 einen Pakt mit dem Teufel geschlossen hat, ist sie dazu verdammt, ein ruheloses Leben ohne Freunde oder Familie zu führen und als anonyme Frau die Großstädte zu durchstreifen. Bis sie dreihundert Jahre später in einem alten, versteckten Antiquariat in New York einen jungen Mann trifft, der sie wiedererkennt. Und sich in sie verliebt.
Für Leser*innen von Erin Morgenstern, Neil Gaiman, Audrey Niffenegger, Leigh Bardugo und Diana Gabaldon

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Spannend, mit vielen neuen Ideen und Charakteren, die man einfach ins Herz schließen muss!
5 Sterne.

Zur Rezension geht’s hier

**Fünf Elemente, fünf Königreiche, fünf halbgöttliche Herrscher …**
Bereits seit vielen Jahren kennt Sayeh nur noch die ewige Finsternis ihres Gefängnisses. Die Hoffnung auf Freiheit scheint inzwischen nichts weiter als ein verblasster Traum zu sein. Doch dann geschieht das Unerwartete: Die Prinzessin wird befreit. Aber zu einem hohen Preis. Sechzig Tage hat sie, um die Taten ihrer verstorbenen Mutter, der Königin des Schattenreichs, wiedergutzumachen. Sechzig Tage, um ihre göttlichen Kräfte wiederzuerlangen und Schatten und Nacht in die Welt der Elemente zurückzubringen. Denn nur, wenn sie den Herrschern der anderen Königreiche – denen des Wassers, der Erde, der Winde und des Feuers – behilflich ist, darf sie als Herrscherin zurück in ihr Reich. Ein unmögliches Unterfangen. Wäre da nicht ein Prinz mit wasserblauen Augen …

Erwecke dir Dunkelheit in dir …
Eine Prinzessin, die die Schatten in sich trägt, und ein Halbgott, der das Wasser beherrscht. Zusammen können sie die Welt der fünf Elemente in ihren Grundfesten erschüttern. Eine atemberaubende Fantasy-Geschichte, die mit ihrer düster-romantischen Spannung alle Leseherzen höherschlagen lässt!

******************************************

Band 1 von 3

Kurzmeinung: Ein cooles Worldbuilding, tolle queere Charaktere, eine spannende Handlung, ich will mehr!
4,5 Sterne.

Zur Rezension geht’s hier

Mit Anlauf in den größten Haufen Mist – nichts könnte Grayson Huffs Leben besser beschreiben.
In einer Welt, in der Menschen wie Nutztiere gehalten werden, versucht der 28-jährige, als eben dieser zu überleben. Was allerdings nur bedingt klappt bei seinem Pech, denn er stirbt und erwacht gleich darauf wieder aus dem Reich der Toten. Etwas, das als Mensch jedoch unmöglich ist – richtig?

Doch Grayson ist kein Mensch, zumindest wenn er dem Gestaltwandler Wayland glauben darf, der für den Geheimdienst MIA arbeitet und ihn in Mysterien einweiht, von denen Grayson nicht mal zu träumen gewagt hat. Bald schon verstrickt er sich immer tiefer in Machenschaften, die bis zum Anbeginn der Zeit zurückreichen. Und dann wären da noch die aufkommenden Gefühle zu Wayland, die das Chaos perfekt machen.

»Der Geschmack von Blut und Schatten« ist der erste Teil der Cold-Blooded Trilogie.
Dunkle Machenschaften, unverhoffte Liebe, sowie uralte Geheimnisse vereinen sich mit Witz, Sarkasmus, Diversity und queeren Charakteren zu einem spannenden Urban Fantasy Auftakt. Ein trotteliger 90er Jahre Nerd ist auch dabei.

******************************************

Band 2 von 3

Kurzmeinung: Gelungene Rückkehr nach Encantador, auch wenn mir ein Ereignis bisher noch nicht so gefällt.
4,5 Sterne.

Zur Rezension geht’s hier

Klappentext zum Reihenauftakt ‚Mondorchidee‘:

Nutze die Elemente der Natur, wandere durch den Spiegel der Zeit und erschaffe Träume der Schlafenden! In Encantador ist mit der Magie der Orchideen alles möglich.

Lea lebt seit Jahren in Ungewissheit, welches ihr Element ist: Wasser, Feuer oder Erde? Außerdem sehnt sie sich nach Encantador, dem Land voller Magie. Dabei weiß ihr Vater nichts davon. Als ihr Freund Schluss macht, beschließt sie, nicht länger zu warten. Lea tischt ihrem Vater eine Ausrede auf und freut sich auf unvergessliche Ferien in Encantador, die gläserne Akademie und eine rauschende Orchideen-Nacht.

Doch Lea und ihre Freunde ahnen nicht, wer sich auch auf den Weg gemacht hat. Können der diebische Traummagier Slate und die Schneiderin Vicky ihnen helfen, den Feind in ihrer Nähe zu erkennen?

******************************************

Band 2 von 3

Kurzmeinung: Kenzie war stellenweise etwas anstrengend, aber die Geschichte hat mich trotzdem gut unterhalten.
4 Sterne.

Klappentext zum Reihenauftakt ‚Don’t Love Me‘:

ER hat ein dunkles Geheimnis.
SIE ist tabu für ihn.
Haben sie eine Zukunft?

KENZIE ist nicht gerade begeistert davon, in den schottischen Highlands ihr Design-Praktikum zu absolvieren. Doch als sie bei ihrem ersten Auftrag dem jungen Erben der Luxushotelkette begegnet, ändert sich alles. Der attraktive Lyall fasziniert sie von der ersten Minute an. Doch welches Geheimnis verbirgt er hinter seinem abweisenden Verhalten?

LYALL bleibt ein Sommer, um sich am Stammsitz seiner altehrwürdigen Familie zu bewähren. Gelingt ihm das nicht, ist seine Zukunft in Gefahr. Als er der Designstudentin Kenzie begegnet, gerät sein Plan ins Wanken. Denn ihrer Anziehungskraft kann er einfach nicht widerstehen. Doch keiner weiß besser als er, wie verhängnisvoll eine Beziehung zu ihm für sie enden könnte.

******************************************

Band 1 von 2

Kurzmeinung: Spannende Urban Fantasy, die mitunter anspruchsvoll zu lesen war, die mich aber fast von Beginn an total fesselnd konnte!
4 Sterne.

Choose your player.

The “ironborn” half-fae outcast of her royal fae family.
A tempestuous Fury, exiled to earth from the Immortal Realm and hellbent on revenge.
A dutiful fae prince, determined to earn his place on the throne.
The prince’s brooding guardian, burdened with a terrible secret.

For centuries, the Eight Courts of Folk have lived among us, concealed by magic and bound by law to do no harm to humans. This arrangement has long kept peace in the Courts—until a series of gruesome and ritualistic murders rocks the city of Toronto and threatens to expose faeries to the human world.

Four queer teens, each who hold a key piece of the truth behind these murders, must form a tenuous alliance in their effort to track down the mysterious killer behind these crimes. If they fail, they risk the destruction of the faerie and human worlds alike. If that’s not bad enough, there’s a war brewing between the Mortal and Immortal Realms, and one of these teens is destined to tip the scales. The only question is: which way?

Wish them luck. They’re going to need it.

******************************************

Band 1 von mind. 4

Kurzmeinung: Komplex und anspruchsvoll, mit einer Story, die Lust auf mehr macht!
4 Sterne.

Zur Rezension geht’s hier

Vier junge Frauen in ihrem Kampf für das Gute – in einer Welt, in der kein Platz für sie ist.

Zwanzig Jahre sind vergangen, seit Wallor der Eroberer die Herrschaft über den Kontinent Krycal eingenommen hat. Dunkle Zeiten sind über die Königslande eingebrochen. Doch nicht alle Ecken des Landes stehen unter seinem Regime.

Und während junge Mädchen im ganzen Land ermordet werden und Elben vor der Verfolgung fliehen, begehren vier junge Frauen gegen ihr Schicksal auf: die Tochter eines Fürsten, die vor ihrer Hochzeit flieht, eine Gefangene, die im höchsten Turm der Hauptstadt ihre magischen Fähigkeiten entdeckt, eine Prinzessin, die gegen die Machenschaften ihres Onkels ankämpft. Und ein Bauernmädchen, das aus seiner Heimat fliehen muss, um sie alle vor dem Untergang zu retten…

Der Auftakt der großen Fantasy-Saga!

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Anfangs mochte ich die Geschichte nicht so, doch das hat sich schnell geändert. Ein spannendes Piratenabenteuer mit tollen Charakteren!
4 Sterne.

Auf hoher See wilde Abenteuer erleben: Das ist Minas größter Traum, allerdings ist dies im frühen 19. Jahrhundert für die junge Frau undenkbar.
Als der berüchtigte Pirat Captain James in ihrer Heimatstadt anlegt, sieht sie ihre Chance gekommen. Verkleidet als Schiffsjunge und mit ihrem geheimnisvollen Kompass im Gepäck, heuert sie in der Crew an. Doch an Bord der Carolina ist nichts, wie sie es erwartet hat. Nach einem Schluck Rum schwankt sie mehr als das Schiff – und der Captain ist eine Frau. Eine beeindruckende und faszinierende Frau, die Minas Herz im Handumdrehen kapert.
Aber eine Piratin wie Clarisse macht sich Feinde. Und um diesen zu entkommen, ist kein Schiff schnell genug …

******************************************

Einzelband, Sequel folgt

Kurzmeinung: Schwacher Anfang, starkes Ende. Weniger düster als erhofft zeigt es eine frauenverachtende Gemeinschaft, die nur wütend macht.
3,5 Sterne.

Zur Rezension geht’s hier

Ein atemberaubender Roman über eine junge Frau, die in einer unerbittlich puritanischen Gesellschaft lebt und dunkle Kräfte in sich entdeckt.

In Bethel ist das Wort des Propheten Gesetz. Allein Immanuelles bloße Existenz durch die Liebe ihrer Mutter zu einem Fremden ist Gotteslästerung.
So wie alle anderen Frauen in der Siedlung führt Immanuelle ein Leben der Unterwerfung und absoluten Hingabe.
Doch dann betritt sie die verbotenen Dunklen Wälder, die Bethel umgeben. Sie werden von den Geistern von vier Hexen heimgesucht. Diese machen Immanuelle ein außergewöhnliches Geschenk: Das Tagebuch ihrer verstorbenen Mutter …
Fasziniert von den geheimnisvollen Aufzeichnungen, fällt es Immanuelle schwer zu verstehen, weshalb sich ihre Mutter mit den mächtigen Hexen verbündete. Bis sie die grausame Wahrheit über den Heiligen Krieg des ersten Propheten erfährt, bei dem unzählige Frauen und Mädchen missbraucht, gefoltert und verbrannt wurden.

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Langweilig, spannungslos, erst die letzten 100 S. geben Gas. Vielleicht wäre die Geschichte aus einer anderen Sicht interessanter gewesen.
3 Sterne.

Wahn oder Wirklichkeit? Ein Highschool-Mädchen ist von einem Dämon besessen – oder verliert ihre besten Freundin den Verstand?
Dieser Horror-Thriller von Kultautor Grady Hendrix ist ein diabolisches Vergnügen für alle Fans von Stephen King und natürlich »Der Exorzist«

Charleston, South Carolina, 1988: Abby Rivers und Gretchen Lang sind seit ihrer Kindheit beste Freundinnen. Doch nun, am Ende der Highschool, verändert sich Gretchen immer mehr, wird unberechenbar, impulsiv und grausam.
Als die beiden Freundinnen mit zwei anderen Mädchen eines Abends LSD nehmen, scheint die Droge keine Wirkung zu zeigen. Doch dann will Gretchen nackt schwimmen gehen und kehrt nicht zurück. Erst am nächsten Morgen findet Abby die völlig verwirrte Gretchen in einer unheimlichen, verfallenen Hütte im Wald. Was zuerst wie die Folgen des LSD-Rauschs aussieht, wird immer unheimlicher. Gretchen verändert sich, vernachlässigt ihr Äußeres, hat Halluzinationen, wird paranoid und zieht eines Tages sogar eine ganze Heerschar von Vögeln an, die sich gegen die Fensterscheiben ihres Hauses stürzen. Zu allem Überfluss dringen nachts Sex-Geräusche aus Gretchens Zimmer, woraufhin die christlichen Eltern ihre Jungfräulichkeit überprüfen lassen – ohne Ergebnis.
Gretchens beste Freundin Abby hat einen schrecklichen Verdacht: Ist Gretchen von einem Dämon besessen? Oder treibt die schwüle Hitze Charlestons nun auch Abby in den Wahnsinn?

Horror, Highschool und die 80er – teuflisch böse und aberwitzig cool!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.