Mein Monat in Büchern

Gelesene Bücher im April 2021

Schon ist der April wieder rum, ein Monat, der wettertechnisch seinem Namen alle Ehre gemacht hat. Ich war im April eher weniger aktiv, habe kaum Rezensionen geschrieben und auch weniger am Blog rumgebastelt. Aber das macht nichts, es ist ja ein Hobby und wenn ich mal keine so große Lust auf Rezensieren habe, dann ist das halt so. Außer natürlich bei Rezensionsexemplaren, da bleibe ich vorbildlich und liefere meine Meinung schnellstmöglich ab.

Mein erstes Buch im April wurde wieder von euch bestimmt und ich weiß nicht, ob ich es schon gesagt habe aber: Danke! Denn ihr (und natürlich C.E. Bernard 😄) habt mir ein weiteres Jahreshighlight beschert. Ich hätte ‚Das Lied der Nacht‘ natürlich so oder so gelesen, aber bestimmt nicht zu diesem Zeitpunkt sondern eher später im Jahr. Wegen Wartezeit auf die Folgebände und so. Aber jetzt hab ich einfach mehr Zeit, um von dieser Geschichte zu schwärmen und andere Leser*Innen davon zu überzeugen, dass sie es auch lesen müssen/sollen 😏

Das Buch, das mir diesen Monat am wenigsten gefallen hat, war ‚The Run. Die Prüfung der Götter‘ von Dana Müller-Braun. Ich habe es im Buddyread gelesen, aber dann nach ca. 130 Seiten abgebrochen. Es war einfach weder mein Stil noch meine Geschichte. Aber da ich eh keinerlei Erwartungen an das Buch hatte, war ich nicht traurig oder ähnliches. Es war mir tatsächlich ziemlich egal. Ich hätte es mir auch nicht gekauft, wenn es nicht Teil meines Buchabos gewesen wäre.

Die Überraschung des Monats war, dass eine meiner liebsten englischen Buchreihen, die ‚Daevabad‘-Trilogie ins Deutsche übersetzt werden wird. Freude pur!!! Und diese Neuigkeit kam, als die ganzen Publikumsverlage schon alle ihre Vorschauen revealt haben! Denn die Trilogie erscheint in der Panini Verlags GmbH, die ihr erstes Prgramm für Fantasy- und Science-Fiction-Romane vorgestellt hat und dann gleich so einen Hammer abliefert. Unglaublich. Und um aus der Reihe zu zitieren: „Be careful what you wish for“, denn manchmal werden Träume wahr.

Das Aprilthema bei #lesenmitfaanielibri war am ‚Welttag des Buches‘ orientiert und hat Bücher umfasst, die von deutschsprachigen Autoren geschrieben und in mindestens eine andere Sprache übersetzt wurden. Wie toll muss das als Autor*In sein, wenn die eigene Geschichte durch eine Übersetzung einfach mal in die Welt hinausgetragen wird??

Die #endegutlesechallenge ist offiziell beendet, doch ein paar lesen weiter. Denn Reihen weiterlesen und beenden ist immer eine gute Idee. Obwohl ich im April nur zwei Reihenfortsetzungen gelesen habe, upsi. Sonst nur Reihenauftakte oder Einzelbände. Aber das wird wieder besser, ich weiß es!

Highlight des Monats und drittes Jahreshighlight

Band 1 von 3

Kurzmeinung: Jahreshighlight! Liebe für diese epische Geschichte, für diesen unglaublichen Schreib- und Erzählstil!
5 Sterne.

Zur Rezension geht’s hier

»Ich erzähle euch eine Geschichte. Sie beginnt in einem finsteren Tal mit hohen, schneebedeckten Bäumen. Sie beginnt mit einem einsamen Wanderer in den fahlen Stunden des Zwielichts, in der bläulich glänzenden Dämmerung. Sie beginnt mit einer Frage. Fürchtet ihr euch?«
Die deutsche Fantasy-Autorin C.E. Bernard hat ein episches, bewegendes und beeindruckendes Meisterwerk geschaffen, das High-Fantasy-Leser feiern werden. »Das Lied der Nacht« ist die Geschichte des in sich gekehrten Wanderers Weyd und der mutigen Bardin Caer, die gemeinsam vor einer fast nicht zu bewältigenden Aufgabe stehen: Feuer in einer Welt entzünden, in der Schatten, Albträume und Furcht regieren. Und die einzige Hoffnung, die sie in diesem Kampf haben, ist ein Lied …

******************************************

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Klug, lehrreich und unterhaltsam. Ein Jugendbuch genau nach meinem Geschmack.
5 Sterne.

Zur Rezension geht’s hier

Benni macht ein Praktikum im Frankfurter Krankenhaus und hat Angst, dass er es nie schaffen wird: Blut abzunehmen, vom nerdigen Benni zum coolen Ben zu werden, den allgegenwärtigen Kruzifixen in der beengten Wohnung seiner Mutter zu entkommen. Eingeengt fühlt sich auch Jule, und zwar von dem Weltbild ihrer Eltern. Denn die haben absolut kein Verständnis für vegane Ernährung, Freitagsdemonstrationen oder Anti-Rassismus-Plakate. Und sie würden schon gar nicht verstehen, dass ihre Tochter eigene Ideale vertritt und Teil einer Veränderung sein möchte, die die Welt so dringend braucht. Als die beiden innerlich zerrissenen Teenager aufeinandertreffen, wird ihr Leben bunter, komplizierter, aber auch so viel erträglicher!

******************************************

Band 1 von 4

Kurzmeinung: Mit seiner ausschweifenden Epik kaum in Worte zu fassen. Ein High-Fantasy-Roman zum Abtauchen!
5 Sterne.

Verborgen vor den Augen der Menschen, geschützt durch magische Pforten, liegt das Reich der Elfen: Albenmark. Doch ihre Welt ist bedroht, denn ein gefährlicher Feind schickt sich an, das Volk der Elfen für immer zu vernichten. Die Elfenkönigin Emerelle schickt Farodin und Nuramon — die kühnsten Krieger Albenmarks und Rivalen um die Gunst der Zauberin Noroelle — aus, um Albenmark zu retten. Vor ihnen liegt eine gefährliche Reise durch verschiedene Zeiten und Welten, an deren Ende sich das Schicksal eines ganzen Volkes entscheiden wird.

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Ein Buch über Familie, Herkunft, das Anderssein und Freundschaft. Berührend und unbedingt lesenswert!
5 Sterne.

Darius weiß mehr über die Gepflogenheiten von Hobbits als über persische Traditionen. Doch sein erster Besuch im Iran wird sein Leben verändern.
Der depressive Teenager ist sich sicher, dass er dort genauso wenig dazugehören wird wie in den USA. Doch dann trifft er den Nachbarsjungen Sohrab. Von nun an verbringen sie die Tage gemeinsam, essen Faloodeh oder reden stundenlang an ihrem Rückzugsort über den Dächern von Yazd.
Gemeinsam mit Sohrab lernt Darius nicht nur die persische Kultur besser kennen, sondern vor allem sich selbst.
Dieses Buch ist für jeden, der sich manchmal verloren fühlt – denn man kann sich wiederfinden.

******************************************

Band 1 von 3

Kurzmeinung: Komplex, mitreißend, spannend. Fantasy, wie ich sie liebe!
5 Sterne.

Rielle und Eliana. Zwei Königinnen, die die magische Macht besitzen, über das Schicksal der Welt von Avitas zu bestimmen. Doch wer von beiden wird sie retten, und wer sie zerstören?

Rielle Dardenne rettet ihren Freund den Kronprinzen – mithilfe der sieben Arten der Elementarmagie. Doch die Einzigen, die diese außergewöhnliche Fähigkeit besitzen sollen, sind laut Prophezeiung zwei Königinnen: die Sonnenkönigin des Heils und die Blutkönigin der Zerstörung. Kann Rielle in sieben Prüfungen beweisen, dass sie die Sonnenkönigin ist? Tausend Jahre später: Die Kopfgeldjägerin Eliana Ferracora besitzt magische Kräfte und glaubt, damit unantastbar zu sein – bis eines Tages ihre Mutter und andere Frauen verschwinden. Eliana schließt sich einer gefährlichen Mission an und entdeckt, dass das Böse im Herzen des Imperiums noch schrecklicher ist, als sie es sich jemals hat vorstellen können …

******************************************

Band 3 von 12

Kurzmeinung: Spannender dritter Teil, der mir hier und da nur nicht 100-prozentig gefallen hat, weil der Protagonistin alles zu leicht von der Hand geht.
4 Sterne

Zur Rezension geht’s hier

Klappentext zur ersten Episode ‚Das Erwachen des Löwen‘

Welche Magie steckt in dir? Die 17-jährige Ella wird ihrem Sternzeichen Löwe gerecht. Sie ist mutig, selbstbewusst und vertritt stolz ihre Meinung. Trotz ihrer blühenden Fantasie glaubt sie nicht alles, was ihre spirituelle Oma ihr erzählt. Zumindest bis in ihrer Nähe an einem Tag zweimal ein Feuer ausbricht. In einem Park wird sie auch noch von einer Horde Schattenmonster angegriffen, die sie in einen dunklen Riss ziehen wollen. In letzter Sekunde eilt ihr ein geheimnisvoller Junge zu Hilfe. Nicht nur in seinen Augen leuchtet ein Gewitterhimmel, aus seinen Fingerspitzen schießen tatsächlich Blitze. Als Ella aus Versehen seinen Umhang in Brand steckt, muss sie sich eingestehen, dass es so etwas wie Magie tatsächlich zu geben scheint. Der Auftakt zur neuen Fantasy-Serie von Bestseller-Autorin Amber Auburn. Jeden Monat erscheint eine neue Episode, auch als Hörbuch! Entdecke mit Ella die Akademie der Sternzeichen, schließe neue Freundschaften und finde die Liebe in den Sternen.

******************************************

Band 1 von 2

Kurzmeinung: Spannend, düster und einnehmend, einzig die Charaktere hätte ich gerne noch besser kennengelernt. Ich freu mich auf Teil 2!
4 Sterne.

In a kingdom of light, she is the darkness.

Als Sheera festgenommen und in den Palast der Hochalben gebracht wird, fürchtet sie um ihr Leben. Denn sie ist nicht nur eine gesuchte Diebin, sondern auch eine Nachtalbe – ein geächtetes Wesen der Dunkelheit. Ihre Festnahme hat allerdings einen anderen Grund: Sheera soll an einem Wettstreit um den Königsthron teilnehmen. Wenn sie das tödliche Spiel überleben will, darf sie niemandem vertrauen – weder ihren adeligen Konkurrentinnen noch dem jungen Kommandanten der Armee. Doch Sheera wird schon bald einem weitaus gefährlicheren Feind gegenüberstehen: dem Kronprinzen des Menschenreichs …

******************************************

Band 2 von 4

Kurzmeinung: Die Reihe ist nicht perfekt, aber ich mag sie trotzdem so sehr! Und das indische Setting punktet immer noch.
4 Sterne.

Klappentext zum Reihenauftakt ‚Das schlafende Feuer‘

Sie kämpft für ihre Liebe und das Schicksal ihres Volkes!

Die achtzehnjährige Kalinda ist behütet bei der Heiligen Schwesternschaft aufgewachsen. Doch ein Besuch des Tyrannen Rajah Tarek reißt sie abrupt aus ihrem friedlichen Leben heraus. Sie soll die hundertste Ehefrau des Herrschers werden – ein Platz, den sie gegen die anderen Ehefrauen und Kurtisanen Tareks im Zweikampf verteidigen muss. Ihr einziger Trost in der feindseligen Welt des Hofes ist ihr junger Leibwächter Deven Naik. Ihn zu lieben ist ihr verboten, doch Kalinda begreift schon bald, dass sie niemals die Frau des grausamen Tarek sein kann. Ihre einzige Chance liegt in der verborgenen Macht, die tief in ihr schlummert …

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Düster, spannend, mitreißend und mit einer Traumkomponente, von der ich so noch nie gelesen habe.
4 Sterne.

Zur Rezension geht’s hier

Ich bin nicht allein in meinem Kopf.
Daran wird Ruth jede Nacht aufs Neue erinnert. Als Kind wurde sie von einem Gesichtslosen, einem Monster der Angst, geküsst. Seither sieht sie den Tod anderer Menschen in ihren Träumen. Und sie weiß – es ist real. Sie erlebt die letzten Atemzüge von Verstorbenen, als wäre sie an ihrer Stelle. Der Gesichtslose schickt ihr diese Bilder, um sich später daran satt zu essen. Doch Ruth kann nicht mehr. Selbst ihre beste Freundin Anka vermag ihr nicht mehr da durch zu helfen. Sie zieht los, um dieses Monster zu töten, auch wenn das ihr eigenes Ende bedeutet. Zusammen mit Sayed, der ihr einfach nicht von der Seite weichen will, kommt aber alles anders, als erwartet. Sayed weiß mehr, als er Ruth sagt und Anka gibt sie selbst nach ihrer Abreise nicht auf. Und plötzlich geht es nicht mehr nur um Ruth, sondern um die Erlösung ganz Verstals von dem Schrecken der Gesichtslosen.

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Spannende, unterhaltsame und queere Science-Fiction-Story, mit zwei Protagonisten, die ich vom Fleck weg mochte!
4 Sterne.

The Iskat Empire rules its vassal planets through a system of treaties – so when Prince Taam, key figure in a political alliance, is killed, a replacement must be found. His widower, Jainan, is rushed into an arranged marriage with the disreputable aristocrat Kiem, in a bid to keep rising hostilities between two worlds under control. But Prince Taam’s death may not have been an accident, and when Jainan himself is a suspect, he and Kiem must navigate the perils of the Iskat court, solve a murder, and prevent an interplanetary war . . .

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Tolles Setting, aber die Geschichte und die Protagonistin waren nicht meins
3 Sterne.

Zur Rezension geht’s hier

**Die dunkle Seite der Krone**
Auf der Vulkaninsel St. Lucien herrscht die mächtige Dynastie der Bell-Frauen. Seit Jahrhunderten wird die Krone an die älteste Prinzessin weitergegeben. Doch hinter der glamourösen Fassade der Königsfamilie lauern düstere Geheimnisse, die nur die zweitälteste Prinzessin zu hüten weiß. Saphina war immer die jüngste und damit unbedeutendste von drei Schwestern. Nun rückt sie durch unerwartete Ereignisse in der königlichen Thronfolge auf und tritt vollkommen unvorbereitet ein dunkles Erbe an. Und ausgerechnet Dante, der undurchschaubare Adelssohn, soll ihr dabei helfen …

Magisch, romantisch, königlich!

******************************************

Band 1 von 6

Kurzmeinung: Süße Geschichte, aber die Protagonisten war mir in ihrem Verhalten viel zu oberflächlich, unsicher und darauf fixiert, Männern zu gefallen.
3 Sterne.

Willkommen in der Valerie Lane – der romantischsten Straße der Welt!Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan …

******************************************

Einzelband

Kurzmeinung: Selten eine Geschichte gelesen, die so zusammenhangslos ist und ein Worldbuilding vorgaukelt, wo keines ist. Abbruch nach knapp 130 Seiten.
1 Stern.

**Ein Lauf um Leben und Liebe**
Vier Götter wurden einst auf die Erde gesandt, um das Zeitalter der Menschen einzuläuten. Aus schwarzem Sand schufen sie das Reich des Kampfes. Aus goldenem Staub erwuchs die Weisheit. Aus roter Asche wurde der Tod geboren. Und aus blauem Eis das Leben. So die Legende, die noch heute Saris Schicksal bestimmt. Wie alle Achtzehnjährigen muss sie den gefährlichen Lauf durch die vier Reiche der Götter bestehen, bevor sie ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft werden kann. Dabei ist sie auf die Hilfe eines mächtigen Schattenbringers angewiesen, der ihr Herz ungewöhnlich tief berührt. Aber seine Treue gilt nicht ihr …

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.